Bindschedler, Johann Rudolf

Oberinstruktor des Kantons Zürich, Kreisinstruktor der IV. Division, Ehrenbürger der Stadt Luzern *1827 bis +1899

Geboren in *Männedorf, ZH, 10. November 1827

Verstorben in +Luzern, LU, 6. Dezember 1899

Rudolf Bindschedler wurde am 10. November 1827 in Männedorf als Sohn des Hans Jakob Bindschedler (1794–1864), Metzger und Wirt in Stäfa, und der Anna Schulthess (1793–1830) geboren. Er wuchs mit seinen Geschwistern Jakob (1820), Heinrich (1821) und Elisabetha (1822-1889) sowie mit seinen Halbgeschwistern Anna (1833-1897) und Eduard (1835-1920) auf. Rudolf besuchte die Schulen in Winterthur.

Am 14. Oktober 1862 vermählte er sich mit Anna Margaretha Tschudi (*12.11.1839 - +3.4.1870), Tochter des Johann Rudolf. Der Ehe entstammten die Töchter Anna Margaretha (*14.8.1864 - +1889) und Margaretha Dorothea (*17.7.1867 - +15.4.1870).

Bereits in jungen Jahren zeigte Rudolf eine ausgeprägte Vorliebe für den militärischen Beruf. Diesen Weg schlug er auch ein und machte im Jahre 1848 seinen ersten Militärdienst, um bereits im folgenden Jahre als Leutnant die Grenzbesetzung am Bodensee und Rhein (Büsinger Feldzug) mitzumachen. Als sein Vater 1860 starb, übernahm er den väterlichen Betrieb und wurde vorübergehend Sonnenwirt in Stäfa.

1868 trat er in den eidgenössischen Generalstab ein, wurde 1873 Oberst und 1875 Kommandant der Infanteriebrigade 11.

Auf kantonaler Ebene wirkte er von 1872 bis 1873 als Oberinstruktor der Zürcher Milizen. Rudolf Bindschedler quittierte den Dienst nach Inkrafttreten der neuen Militärordnung, wurde aber 1877 vom Bundesrat zum Kreisinstruktor der 4. Division nach Luzern berufen. Von diesem Amt trat er 1898 zurück.

Im Jahre 1899 wurde Rudolf Bindschedler zum Ehrenbürger der Stadt Luzern ernannt in Würdigung seiner unbestrittenen grossen Verdienste um die militärische Erziehung der Schweizer Jugend, speziell auf dem Waffenplatz Luzern.

 

Quellen

- Nekrolog von Oberst Rudolf Bindschedler
- Hist. Lexikon der Schweiz http://hls-dhs-dss.ch/m.php?lg=d&article=D23309.php
- Stadtarchiv Luzern – Protokoll des Bürgerrat vom 2.1.1899, Nr. 8

Dokumente

» Die Führung des schweizerischen Infanterie-Bataillons. Vorträge gehalten in der Allgemeinen Offiziersgesellschaft von Zürich vom zürcherischen Oberinstruktor der Infanterie Rudolf Bindschedler, eidg. Oberst. Zürich, Verlag Orell Füssli & Co., 1874

» Bericht aus dem «Vaterland» vom 13.12.1898 anlässlich der Feierlichkeiten des 50. Dienstjubiläums von Oberst Johann Rudolf Bindschedler

» Leidzirkular und Berichterstattung zum Tode von Oberst Johann Rudolf Bindschedler im Dezember 1899

» Nekrolog - Johann Rudolf Bindschedler

» Nachruf auf Oberst Rudolf Bindschedler - Luzerner Tagblatt, Freitag, 8. Dezember 1899

» Brief von Rudolf Bindschedler an Joachim Feiss, Oberstkorpskommandant, vom 12. Oktober 1876 - Staatsarchiv St. Gallen, Sig. W 003/3-012 Bindschedler Rudolf (1876)

» Brief von Rudolf Bindschedler an Bundesrat Emil Frey vom 25. Dezember 1896 - Staatsarchiv Basel-Stadt, PA 485 D XI, 29, mit freundlicher Genehmigung von J. R. Frey, Riehen

» Der sanfte Oberst. Journalistisch aufbereitete Biographie von Karl Lüönd, Winterthur, Oktober 2014